Ab nach Rio:
RIO erobert Lateinamerika

- Einführung von RIO in Lateinamerika mit Volkswagen Caminhões e Ônibus

- Aktueller Kundentest in Brasilien

- Ausstattung aller VW Lkw und Busse mit der RIO Box ab 2019

Nach dem erfolgreichen Launch in Europa macht RIO den nächsten Schritt: der Go Live der RIO Plattform mit seinen digitalen Services in Lateinamerika. Derzeit führt RIO in Brasilien bis März 2019 einen sechsmonatigen Kundentest durch. Ab nächstem Jahr ist RIO für alle lateinamerikanischen Kunden verfügbar: 2019 stattet Volkswagen Caminhões e Ônibus erstmals seine EURO V-Fahrzeuge ab Werk mit der RIO Box aus.

RIO, die offene cloud-basierte Plattform und Digitalmarke der TRATON GROUP, vernetzt alle Akteure des Transport- und Logistik-Ökosystems und bietet ein breites Spektrum an digitalen Services. „Wir bei Volkswagen Caminhões e Ônibus glauben an die Vision von RIO. Und deswegen ist es uns wichtig, dass wir RIO auch unseren Kunden in Lateinamerika anbieten können“, sagt Roberto Cortes, CEO von Volkswagen Caminhões e Ônibus. „Wir arbeiten zusammen mit RIO an der Weiterentwicklung der digitalen Services und stimmen sie speziell auf die lateinamerikanischen Kundenbedürfnisse ab.“

Gemeinschaftliche Entwicklung: Services auf dem Prüfstand

Aktuell führen RIO und Volkswagen Caminhões e Ônibus noch bis März 2019 einen Feldtest mit brasilianischen Kunden durch, um sicherzustellen, dass das Angebot all ihren Bedürfnissen gerecht wird. Zusammen werden bestehende, bereits in Europa bewährte Services getestet und angepasst. RIO und Volkswagen Caminhões e Ônibus beginnen zudem, gemeinsam mit Kunden den ersten Regionen spezifischen Service zu entwickeln: RIO Security. Dieser legt das Hauptaugenmerk auf die Sicherheit von Lkw, Tour und Ladung und soll bei Risikoagenturen die höchste Stufe der Ladungssicherungstechnologie erfüllen.

Zusätzlich werden bestehende RIO Services vor Ort Regionen spezifisch weiterentwickelt. Die lokalen Logistikbestimmungen und Kundenbedürfnisse, wie beispielsweise die Fahrerarbeitszeit, stehen dabei im Mittelpunkt – ohne dabei die Kernmerkmale von RIO zu vernachlässigen. Jan Kaumanns, CEO von RIO erklärt: „Unser erfolgreiches Konzept wird auch in Lateinamerika gelten, denn wir sind überzeugt: Moderne Logistikservices müssen einfach, flexibel und unbürokratisch buchbar sein! RIO steht für unkomplizierte Registrierung, einen offenen Partneransatz und Services, die täglich auf Fahrzeugbasis dazu und abgebucht werden können.“

Der Marketplace wird auch in Lateinamerika der zentrale Ort für digitale Dienste wie Fahrzeugverfolgung, Fahrerkommunikation, Fahr- und Effizienzanalysen, digitales Wartungsmanagement oder Fahrtenschreiberdaten sein. Regionale Partner – auch aus Argentinien, Mexiko und Chile – wie Omnilink, Continental, Pirelli Cyberfleet, PST Positron, Bosch und DriveUp werden ihre Services in Zukunft ebenfalls im Marketplace anbieten. Die Services auf der Plattform richten sich einerseits an Schwerlaster, die vom Werk zum Distributionszentrum längere Strecken zurücklegen. Andererseits erleichtern die Services auch kleineren Trucks die Zustellung in den Städten auf der letzten Meile.

RIO in Serie

Volkswagen Caminhões e Ônibus wird ab 2019 als erster OEM-Partner seine EURO V-Fahrzeuge mit der RIO Box ausstatten. Der Serienverbau ist unter anderem für den MAN TGX sowie den VW Constellation und Delivery geplant. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir etwa 4.000 Lkw von Volkswagen-Kunden kostenlos nachrüsten können“, erklärt Roberto Cortes. „Alle Kunden mit einem bestehenden Wartungsvertrag erhalten nicht nur den kostenlosen Einbau der RIO Box, sondern sie können auch kostenfrei RIO Essentials nutzen. Wir sind sehr stolz, solch einen Mehrwert anbieten zu können.“ Die RIO Box fungiert als Schnittstelle zwischen Fahrzeug und System und kann auch nachträglich in jeden Lkw mit freigegebener FMS Schnittstelle eingebaut werden.    

Download als .pdf-Dokument

Bilder zum Download

Bild 1

Roberto Cortes, CEO von Volkswagen Caminhões e Ônibus, begrüßt RIO in Lateinamerika.
© Volkswagen Caminhões e Ônibus

Download

Bild 2

In 2019 stattet Volkswagen Caminhões e Ônibus seine Fahrzeuge ab Werk mit der RIO Box aus.
© Volkswagen Caminhões e Ônibus

Download

Bitte verwenden Sie die Bilder nur in einem redaktionellen Kontext; der werbliche Einsatz ist nicht gestattet.