Logistik 4.0

Die Welt erfährt aktuell eine digitale Transformation in allen Bereichen. Wer heute noch eine Chance im Wettbewerb haben möchte, muss sich also anpassen.  

Der Begriff Logistik 4.0 ist ein Unterbegriff und somit Voraussetzung der vierten industriellen Revolution (auch Industrie 4.0). Diese beschreibt eine Welt, in der vernetzte Maschinen miteinander kommunizieren und sich selbständig abstimmen. Auch in der Logistik 4.0 steht die Vernetzung und Integration von logistischen Prozessen zentral und dezentral vom Unternehmen und der Produktion, sowie die Einführung von neuen fortschrittlichen Technologien im Mittelpunkt. Ziel ist die Vernetzung und Dezentralisierung, sowie eine optimierte Supply Chain durch transparente Lieferketten oder digitale Frachtbriefe.   

Die Integration von digitalen Systemen in alle Unternehmens- und Logistikbereiche ist essenziell, um weiterhin am Markt bestehen zu können. Viele Unternehmen stehen jetzt vor der Herausforderung die richtige Lösung für die eigene Situation und Bedürfnisse zu finden. Einer der wichtigsten Technologien der Logistik 4.0 sind die Cyber-Physical-Systems (CPS), die Daten erfassen, auswerten und archivieren können.